Download Joomla by Hosting Reviews

Heimkehr

16. - 23. August 2009

Quito - Dresden

Geradelte Strecke: 440 km

Ecuador bzw. Quito hatte sich zum Abschied noch eine besondere Überraschung einfallen lassen. Am Sonntag, unserem Abreisetag, hatte man die Hauptstraße vom Stadtzentrum zum Flughafen für den Autoverkehr gesperrt, um Quito's Einwohnern die Möglichkeit zu geben Fahrrad zu fahren. Wir mischen uns unter die Sonntagsausflügler und radeln unbeschwert unsere letzten Kilometer auf dem südamerikanischen Kontinent. Dann war jedoch noch mal Nervenstärke gefragt. Räder und Gepäck mussten verpackt und die Eincheckprozedur überstanden werden. Nun war es so weit: Adios America del Sur.

Am Abend des 17. August stehen wir wieder in Berlin, genau 350 Tage nachdem wir es verlassen haben. Nochmal laden wir unsere Sachen auf die Räder. Vier Tage radeln wir bei schönstem Sommerwetter zunächst nach Osten um später an Oder und Neiße nach Süden zu fahren. Natürlich kommen wir an den ersten Bäcker- und Fleischerläden nicht ohne Halt vorbei. Im Zittauer Gebirge verlassen wir noch einmal Deutschland und treffen uns auf einem Campingplatz im tschechischen Jetrichovice mit Freunden und Geschwistern. Das Wiedersehen wird natürlich mit "richtigem" Bier gefeiert. Die letzten 60 Kilometer nach Dresden entlang der Elbe begleiten uns Petra's Freundin Antje und ihr Mann.

suedamerika 05 01

suedamerika 05 01

suedamerika 05 01

suedamerika 05 01

suedamerika 05 01Wir sind wieder zu Hause. Nachdem sich das Gefühlskarussell wieder etwas langsamer drehte mussten wir uns gleich auf Wohnungssuche machen. Nach vier Tagen haben wir unsere zukünftige Bleibe gefunden. Nur noch einige bürokratische Hürden trennen uns jetzt vom neuen Heim.
Schon am 1. September werden wir beide auf unseren alten Arbeitsstellen erwartet und damit tauchen wir endgültig wieder im Alltag unter. Doch vielleicht ist das auch der Beginn eines neuen Traums.